Rastatt

Zentrum für seelische Gesundheit

Im Rahmen einer Neukonzeptionierung der Wohneinrichtung für Menschen mit psychischer Erkrankung soll ein „Zentrum für seelische Gesundheit“ mit einem starken Fokus auf Empowerment und sozialräumliche Vernetzung entstehen. Im Zielfokus liegen u.a. eigenständige Lebensführung, Erhaltung und Förderung von sozialen Beziehungen, Mitverantwortung in Wohngemeinschaft und Haus, Mitgestaltung des Sozialraums und des Zusammenlebens, Engagement im Stadtteil, Inklusion. Einbindung des Zentrums in das Quartier. Umfangreiche Vernetzungen mit Fachstellen extern und innerhalb des Caritasverbandes helfen, die Qualität zu sichern. Neben klaren Strukturen und unterstützenden Rahmenbedingungen sind Teilhabeprojekte (Öko-Projekt, Cari-Chor, Kunstprojekt) implementiert.

 

  • Haus Hildegard, CaritasverbandHaus Hildegard, Caritasverband
  • Haus Hildegard, CaritasverbandHaus Hildegard, Caritasverband
  • Tagesraum, CaritasverbandTagesraum, Caritasverband




Wir wollen, dass dieses „Zentrum“ in unserem Stadtteil verwirklicht wird, weil ihr uns bereichert.


 

Hauptziele und Inhalte

Der Standort liegt in der Ludwigsvorstadt, dem so genannten Dörfel, einem alten innerstädtischen Teil der Stadt Rastatt, der von bunter kultureller Vielfalt geprägt ist, mit einem hohen Anteil von Bewohner/innen mit Migrationshintergrund. Der Verband ist bereits durch eigene Erfahrung (Caritassozialdienst/Integrationsfachdienst) präsent; mit der von einem Miteinander geprägten Stadtteilstruktur und vor dem verbandlichen Erfahrungshintergrund ist gewährleistet, dass mit Menschen mit einer Behinderung hier toleranter umgegangen wird.

Wir gestalten als Wohneinrichtung für Menschen mit psychischer Erkrankung den Sozialraum mit, indem wir aktiv bei Festen mitwirken, z.B. mit dem Cari-Chor. Wir haben zwei Patenschaften für Parkbänke im Quartier übernommen und arbeiten im Projekt Ökologie mit. Durch die Aktivitäten wurde die Wohneinrichtung ein wichtiger Partner im Quartier zum Thema Inklusion. Mit einem neuen Zentrum für seelische Gesundheit können das Quartier und unsere Präsenz sowie die Inklusion gestärkt werden.

 

Innovative Aktivitäten und Perspektiven

Das Besondere sind die Angebote für alle Mitbürger/innen aus dem Quartier, die wir eingerichtet und entwickelt haben.

  • Ökoprojekt (ehrenamtliches Engagement / Abt. Ökologie der Stadt Rastatt)
  • Strickcafè
  • Chorprojekt
  • Weihnachtsmarkt
  • DJK Sportgruppe
  • Kunstprojekt
  • Gottesdienstgestaltung

 

Der nächste Schritt für die Umsetzung des Konzeptes ist die Objektsuche. Hier gab es in der Stadtteilkonferenz Unterstützung, so dass ein Objekt ins Auge gefasst wurde. Die nächste Etappe ist, die Finanzierung zu organisieren und umzusetzen. Dann kommt die bauliche Umsetzung.

   

katholisch

 
   

Stadt

Rastatt

 

Bundesland

Baden-Württemberg

 

Einwohnerzahl

Rastatt: ca. 47.000

 

Projektträger

Wohneinrichtung Haus St. Hildegard, Caritasverband für den
Landkreis Rastatt e.V.


Rechtliche Trägerstruktur

Eingetragener Verein


Ansprechpartner

Nadine Simon
Fachbereichsleiterin
Caritasverband für den
Landkreis Rastatt e.V.
Leopoldplatz 7
76437 Rastatt
Tel.: 07222-937911
Fax: 07222-937919
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.caritas-rastatt.de

 

Kooperationsstrukturen

  • Seelsorgeeinheit Herz-Jesu
  • Fallmanagement Landkreis Rastatt, Heimaufsicht Rastatt
  • Arbeitskreis Inklusion der Stadt Rastatt
  • Stadtteilverein „Dörfel“
  • Stadtteilkonferenz
  • DJK Sport, Jujutsu-Verein, Kunst und Inklusion e.V.
  • Wohnungsbaugesellschaft in Rastatt, weißenburger
  • Rentenversicherung bezüglich Gebäude