Großostheim-Ringheim

MOSAIK Mehrgenerationenhaus Bachgau – Netzwerk für den Sozialraum

LogoDas MOSAIK Mehrgenerationenhaus als Mittelpunkt im Quartier schafft Raum für vielfältigste Kooperation der lokalen Akteure. Beachtung der Bewohner untereinander erzeugt „BeACHTUNG“ in der Großgemeinde.

 

     

katholisch

 
Die Kath. Kirchenstiftung hat in Kooperation mit der Marktgemeinde den „Infoladen“ als Anlaufstelle im Quartier geschaffen. Der Quartiersmanager begleitet das Projekt. Ein wichtiges Ziel ist die Schaffung einer Freiwilligenagentur im Verbund mit Kooperationspartnern. Kirchliche und außerkirchliche Akteure bringen sich in das Bürgerforum und dessen AGs ein. Die pastorale Arbeit wird überprüft und im Rahmen der Sozialraumorientierung neu ausgerichtet.
  • Großostheim-RingheimGroßostheim-Ringheim
  • Großostheim-RingheimGroßostheim-Ringheim
  • Quartierszentrum-Ostansicht_PlatzQuartierszentrum-Ostansicht_Platz
  • Großostheim-RingheimGroßostheim-Ringheim


Unsere Kita entwickelt sich im Aktionsprogramm zum Mehrgenerationenhaus. Die Einrichtung orientiert sich an den Interessen und Bedürfnissen der Quartiersbewohner und gestaltet ihre Angebote im Zusammenwirken von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Es wird ermöglicht, dass sich die unterschiedlichsten Akteure, aktiviert und unterstützt durch die Einrichtungen, in neuen Formen und Kooperationen für den Sozialraum einsetzen. Mit der Übernahme des  Quartiersmanagements in zwei Quartieren können Erfahrungen aus zwei unterschiedlichen Städtebauförderprogrammen („Soziale Stadt“, „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“) einfließen.

Die Initiative kann auf fünf Jahre Erfahrung in der Städtebauförderung in einer kleinen Kommune zurückgreifen. Sie war an der Erstellung des Integrierten Entwicklungskonzeptes für die „Soziale Stadt“ beteiligt und hat die kleinräumige Sozialraumanalyse dafür erstellt. Als Regionalknoten können wir daher wertvolle Erfahrungen im Erarbeiten und Einbringen von Maßnahmen, Anliegen und Forderungen in die  Kommunalverwaltung und kommunale Entscheidungsgremien zur Verfügung stellen.

 


Hilde Frohmader„Kirche findet nicht mehr nur in Räumen statt, die sich Gotteshaus nennen. Vielmehr immer dort, wo sich Menschen guten Willens zusammenfinden, im Sinne einer lebendigen Gemeinschaft – dort wird Gottes Geist spürbar!“
Hilde Frohmader, Pfarrgemeinderatsvorsitzende



Aktivitäten

  • Bürgergesellschaft fördern, Beteiligung schaffen, Partner finden!
  • Generationenübergreifende Begegnung fördern – Potenziale jedes Einzelnen nutzen!
  • Wir fördern einen offenen Dialog – in der Auseinandersetzung liegt die beste Lösung!
  • Nachhaltige Sicherung der Investition!
  • Zusammenarbeit von Ehrenamt und Hauptamt auf gleicher Augenhöhe!
  • Interesse und Wille des Menschen als Ausgangspunkt!

Perspektiven

Das Quartierszentrum im Großostheimer Ortsteil Ringheim wird am 25. September 2015 eingeweiht. Das Gebäude enthält Begegnungs-, Beratungs-, Betreuungs- und Projekträume. Die Kath. Kirchenstiftung St. Pius und die Gemeinde Großostheim gründen eine gGmbH für die Trägerschaft. Ihr Ziel ist es, individuelle Entwicklung und soziale Teilhabe ohne Marginalisierung zu fördern und zu ermöglichen. Sie achtet und respektiert jede Glaubensüberzeugung und setzt sich für die Schwächeren ein. Dabei lässt sie sich vor allem von den Möglichkeiten und Bedürfnissen des Lebensumfeldes leiten.



Großostheim ist als einer von fünf Standorten in Bayern zusammen mit Amberg-Sulzbach, Dillingen, Marktredwitz und Straubing für das Modellprojekt BIG.kompetenz ausgewählt worden. Der Ansatz "Bewegung als Investition in Gesundheit - BIG" ist als Modellprojekt im Rahmen der Präventionsforschung des Bundes in Erlangen unter Leitung von Prof. Alfred Rütten, Institut für Sportwissenschaft und Sport, entwickelt worden. BIG zielt auf die Bewegungsförderung von Frauen in sozial schwierigen Lebenslagen.

   

Verantwortlich:

Kath. Kirchenstiftung St. Pius Ringheim,
MOSAIK Mehrgenerationenhaus Bachgau
Horst Przybilski
Marsstraße 11a
63762 Großostheim
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.mosaik-bachgau.de

 

Kooperationspartner:

  • Marktgemeinde Großostheim
  • Landkreis Aschaffenburg
  • Jobcenter Aschaffenburg

Räumliche Ebene:

Ortsteil

Einwohnerzahl:

Großostheim: 16.400
Ringheim: 3.200

Themenbereiche:

  • Bürgermitwirkung und Stadtteilleben
  • Örtliche Wirtschaft, Arbeit und Beschäftigung
  • Soziale, Bildungs- und Freizeitbezogene Infrastruktur

Handlungsfelder:

  • Zentrale Anlaufstellen für Menschen jeden Alters bilden, die sich freiwillig engagieren möchten
  • Vernetzungsstrukturen mit anderen lokalen Engagement-Akteuren auf- und ausbauen
  • Soziale, schulische und berufliche Integration im Quartier ermöglichen

 

Infoblatt (pdf) »