Veranstaltungshinweise

12.04.2016, Güstrow: Die neue Ökonomie des Gemeinwesens

Auf der Veranstaltung stellen sich drei alternativ-ökonomische Projekte bzw. Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern vor. Der gemeinsame Fokus liegt auf der Orientierung am Bedarf  des Gemeinwesens statt am Profit. Alle drei Akteure arbeiten im Bereich der Versorgung mit Nahrungsmitteln: eine Erzeuger-Verbraucher-Genossenschaft, ein Dorfladen und eine kirchliche Suppenküche. Daneben wird eine Expertin der solidarischen Ökonomie, Elisabeth Voß, aus theoretischer und praktischer Perspektive zur Begriffsklärung und zur Vertiefung des Themas der Kooperation in der Wirtschaft beitragen.


Ein  Ziel der Veranstaltung ist die Information und der Erfahrungsaustausch unter den an diesem Thema Interessierten und Engagierten. Darüber hinaus werden die förderlichen wie auch die hinderlichen Rahmenbedingungen für eine kooperative Wirtschaft,  z. B. in Bezug auf Unternehmensgründungen bzw. auf gesetzliche Standards,  gemeinsam analysiert und diskutiert.  In diesem Zusammenhang wird die Frage nach einer wirksamen Unterstützung durch die Kirchen und durch staatliche Institutionen diskutiert. Die Ergebnisse dieses Austausches werden im Rahmen verschiedener, nicht nur kirchlicher, Netzwerke weiter bearbeitet.

 

mehr Info »