Veranstaltungshinweise

17./18.03.2017, Hannover: Gemeinwesendiakonie und Unternehmensdiakonie

ATWT-Jahrestagung

 

Seit etwa zehn Jahren ist Gemeinwesendiakonie ein Modethema: Positionspapiere, Tagungen, Publikationen, millionenschwere Projektförderungen in diversen Landeskirchen. Oftmals beschränken sich Tagungen zum Thema jedoch auf die Präsentation gelungener Projekte von Kirchengemeinden, wobei theologische, ethische und ökonomische Aspekte vernachlässigt werden. Die Unternehmensdiakonie kommt meist nicht vor, obwohl für diese im gemeinwesendiakonischen Ansatz große Chancen und Herausforderungen liegen.


Gemeinwesendiakonie bezeichnet eine strategische Kooperation zwischen verfasster Kirche, organisierter Diakonie und weiteren Partnern zur Erzielung nachhaltiger Quartierseffekte. Aus der Perspektive von Kirchengemeinden bezeichnet gemeinwesendiakonisches Engagement eine theologisch und fachlich gebotene sozialräumliche Weiterentwicklung ihrer Gemeindediakonie. Aus der Perspektive der organisierten Diakonie bedeutet der gemeinwesendiakonische Ansatz eine theologisch und fachlich gebotene sozialräumliche Weiterentwicklung ihrer jeweiligen Arbeitsfelder.


Im ersten Vortrag unternimmt Prof. Dr. Alexander Dietz eine theologische Grundlagenreflexion, die in der herkömmlichen Diskussion meist zu kurz kommt. Anschließend zeigt Prof. Dr. Andreas Schröer, warum das Thema einen notwendigen Beitrag zur in diakonischen Unternehmen allgegenwärtigen Debatte um Soziale Innovation leistet. Im dritten Vortrag stellen Pastor Matthias Stahlmann und Pastor Friedhelm Feldkamp ein innovatives Projekt eines großen Trägers vor und beleuchten anhand ihrer Praxiserfahrungen strategische und ökonomische Aspekte. Schließlich untersucht Pastor Dr. Hendrik Höver die Herausforderungen für Management und Unternehmensethik im Blick auf gemeinwesendiakonische Ansätze.

 

Anmeldeschluss: 15. Februar 2017

 

Flyer mit Programm und Informationen zur Anmeldung (pdf) »